Lebkuchen-Nougatmousse mit Glühwein-Sabayon
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Wartezeit
2Stunden
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Wartezeit
2Stunden
Zutaten
Lebkuchen-Nougatmousse
Glühwein-Sabayon
Anleitungen
Lebkuchen-Nougatmousse
  1. Für das Lebkuchen-Nougatmousse wird als erstes das Nougat in einem Wasserbad geschmolzen. Währenddessen könnt ihr die Sahne steif schlagen und die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Wenn das Nougat geschmolzen ist, gebt ihr das Ei, das Eigelb, das Lebkuchengewürz und den Vanillezucker in eine Metallschüssel und schlagt es über dem Wasserbad mit einem Schneebesen schaumig auf. Wichtig: Das Wasser darf nicht kochen. Und das Schlagen muss recht zügig gehen, sonst habt ihr Ende süßes Rührei.
  3. Ist eure Eiermasse schaumig, wird die Gelatine ausgedrückt und vorsichtig unter die warme Masse gerührt. Auch das geschmolzene Nougat wird unter die Eiermasse gerührt.
  4. Anschließend wird das ganze nochmal kalt (am besten über einer Schüssel Eiswasser) aufgeschlagen. Ist die Masse kalt, kann die geschlagene Sahne mit einem Teigschaber oder einem großen Kochlöffel untergehoben werden. Nun für etwa eine Stunde kalt stellen.
Glühwein-Sabayon
  1. Für die Glühwein-Sabayon wird das Ei, das Eigelb und der Zucker ebenfalls schaumig-cremig über dem warmen Wasserbad aufgeschlagen.
  2. Den Glühwein hinzufügen und so lange weiter schlagen bis die gewünscht schaumige Konsistenz erreicht ist. Zusammen mit dem Lebkuchen-Nougatmousse anrichten und sofort servieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Dazu passen auch wunderbar karamellisierte Birnen oder Äpfel.

Weihnachtsdessert - Lebkuchen-Nougatmousse mit Glühwein-Sabayon #weihnachtsdessert #lebkuchenmousse #nougatmousse #glühweinsabayon

+1
0
Rating: +1. From 1 vote.
You have not voted yet.
Please wait...

Teilen via:

Tags: