Ostermenü - Eierlikör Crème Brûlée als Dessert - Nachtisch - Ostern - Osteressen - Osterrezept - Süßspeise

Nachdem ich euch nun schon meine Vorspeise und meinen Hauptgang von meinem Ostermenü gezeigt habe, verrate ich euch heute, was es bei mir als Dessert gibt. Und was wäre da nicht passender als ein Nachtisch mit Eierlikör? Also habe ich mich für eine richtig leckere Eierlikör Crème Brûlée entschieden.

Ostermenü – Eierlikör Crème Brûlée als Dessert

Ostermenü - Eierlikör Crème Brûlée als Dessert - Nachtisch - Ostern - Osteressen - Osterrezept - Süßspeise

Wenn ich ein Dessert als mein Lieblings-Dessert bezeichnen müsste, dann würde meine Wahl wohl auf den Klassiker Crème Brûlée fallen. Wenn wir in einem Restaurant essen und es dort dieses Süßspeise gibt, dann haben alle anderen Desserts bei mir meist schon verloren. Ich liebe einfach die Kombination aus süßer kalter Creme mit der knackigen noch leicht warmen Karamellkruste. Zudem kann man diese Nachspeise in allen möglichen Geschmacksrichtungen machen. Bei mir gab es so zum Beispiel schon Varianten mit Baileys, mit weißer Schokolade, mit Toffee und sogar mit Kürbisgeschmack. Für mein Ostermenü habe ich mich an einer neuen Abwandlung ausprobiert und habe euch nun das Rezept für meine Eierlikör Crème Brûlée mitgebracht.

Ostermenü - Eierlikör Crème Brûlée als Dessert - Nachtisch - Ostern - Osteressen - Osterrezept - Süßspeise

Rezept drucken
Ostermenü - Eierlikör Crème Brûlée als Dessert
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zuerst heizt ihr den Backofen auf 100 °C vor und setzt einen Topf mit der Sahne auf. Kratzt das Mark der Vanilleschote heraus und lasst es in der Sahne kurz aufkochen. Nehmt den Topf vom Herd und gebt den Eierlikör zur Sahne hinzu.
  2. Das Ei und die Eigelbe werden nun zusammen mit dem Zucker gut verrührt. Anschließend gießt ihr während des rührens die noch warme Eierlikör-Sahne-Mischung langsam in eure Eier. Tipp: Lasst euch hier am besten helfen - einer kippt und einer rührt.
  3. Jetzt kann die flüssige Creme in kleine feuerfeste Förmchen abgefüllt und auf ein tiefes Blech (oder eine große Auflaufform) gestellt werden. Gießt in das Blech richtig heißes Wasser bis die Förmchen etwa zu 2/3 bedeckt sind und passt auf, dass nichts davon in eure Creme schwappt. Die Eierlikör Crème Brûlée muss jetzt etwa 50 Minuten bei 100 °C im Ofen stocken. Tipp: Stellt das Blech in den Ofen und gießt dann erst das heiße Wasser hinein. So vermeidet ihr, dass das Wasser beim in den Ofen stellen in die Förmchen schwappt.
  4. Ist die Creme fest, könnt ihr sie zum abkühlen herausnehmen und etwa für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem servieren mit braunen Zucker bestreuen und mit einem Küchengasbrenner abbrennen.
    Ostermenü - Eierlikör Crème Brûlée als Dessert - Nachtisch - Ostern - Osteressen - Osterrezept - Süßspeise
Rezept Hinweise

Ostermenü - Eierlikör Crème Brûlée als Dessert - Nachtisch - Ostern - Osteressen - Osterrezept - Süßspeise

+2
0
Rating: +2. From 2 votes.
You have not voted yet.
Please wait...
Tags:
0 Comments

Leave a reply

©2016-2018 kochportal.com

or

Benutzerdaten eingeben

oder    

Passwort vergessen?

or

Create Account