• Home
  • Suppen
  • Rote Rüben Suppe, perfekt für kühlere Herbsttage
0 0
Rote Rüben Suppe, perfekt für kühlere Herbsttage

Auf Sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopiert und teilst nachstehende URL

Zutatenliste

Portionen anpassen:
1,5 L Wasser
200 g Rote Rüben Rote Rüben
1 Stück Karotten
1/2 Stück Zwiebel
1 Stück Knoblauchzehe
3 Stück Maggieblätter
1 kräftige Prise Salz
1 kleine Prise Pfeffer
1 EL Rahm
1 TL Sahne

Zur Rezeptesammlung

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Rote Rüben Suppe, perfekt für kühlere Herbsttage

  • 50 Minuten
  • 4 Portionen
  • Mittel

Zutatenliste

Rezeptinfos

Teilen

Was in Deutschland unter Rote Bete Suppe bekannt ist, nennen wir in Österreich Rote Rüben Suppe. Rote Rüben gelten als klassisches Wintergemüse, sind aber bereits seit einigen Tagen reif zum ernten. Zumindest die Roten Rüben aus dem eigenen Garten kann man schon seit kurzem genießen.

Rote Rüben haben nur wenige Kalorien und sind reich an Vitamin B, Kalium und Eisen.

Aus diesen Rüben könnt ihr Salat, Suppe, Gemüselaibchen, Rote Rüben Puffer oder ein Chutney, gemeinsam mit ein paar Zwetschgen machen. Je nachdem wie ihr das Chutney würzt, ob süß (mit Zimt) oder pikant (mit Curry oder Chili), könnt ihr es zu Pfannkuchen oder zu einem Rindssteak genießen. Im Übrigen eignet sich dieses Gemüse auch hervorragend als Muntermacher/Energiespender für Smoothies oder, zwar weniger gesund aber umso köstlicher, für den Teig von Schoko Brownies. Da sehe ich mich doch gleich wieder vor dem Herd stehen, um das nächste Rote Rüben Rezept zu probieren 😉

Heute möchte ich aber mein Lieblingsrezept mit euch teilen: Die Rote Rüben Suppe!

Ein einfaches Cremesuppen-Rezept, perfekt für kühlere Herbsttage.
Mit Backerbsen gleich noch sättigender.

Zubereitung

1
Fertig

Rüben, Karotten und Zwiebel schälen und in kleine Scheiben oder Würfel schneiden.

2
Fertig

Das Wasser mit Gemüse, Knoblauch und Maggieblättern in einem Topf erhitzen und 35 Minuten kochen.

3
Fertig

Während des Kochvorgangs mit Salz und Pfeffer würzen.

4
Fertig

Vor dem pürieren entferne ich Maggieblätter und Knoblauch, weil mir persönlich das so viel lieber ist.

5
Fertig

Alles pürieren und nochmal für 10 Minuten kochen lassen.

6
Fertig

Kurz vor dem servieren Sauerrahm und Sahne unterrühren.

tina

Foodblogger und Autor auf Kochportal - Rezepte Community

Rezept-Besprechung

Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
Zurück
Shakshuka
Weiter
Eggs Benedict Florentine
Zurück
Shakshuka
Weiter
Eggs Benedict Florentine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.