• Home
  • Hauptspeisen
  • Filetsteak mit gegrillten Tomaten, Knoblauchbutter und pikanten Waffeln
0 0

Filetsteak mit gegrillten Tomaten, Knoblauchbutter und pikanten Waffeln

Features:
    • Mittel

    Rezeptinfos

    Teilen

    Für ein gutes Steak bin ich immer zu haben. Mein Favorit ist das Filetsteak und das ausschließlich Medium rare.

    Da Steaks nicht jeden Tag verspeist werden, sollte man sich an den Fleischhauer seines Vertrauens wenden auf die Qualität und die Herkunft achten.

    Da das Steak für mich der Hauptdarsteller am Teller ist, lege ich persönlich nicht sonderlich viel wert auf viele Beilagen.

    Daher bleibt es dieses Mal bei selbstgemachter Knoblauchbutter und Waffeln!

     

    Das Rezept ist für 4 Personen

    Für die Vor- und Zubereitung benötigt man ca. 25 Minuten + 60 Minuten vor Bratzeit das Fleisch aus der Kühlung nehmen (bei Zimmertemperatur braten)

    Zutaten für die Steaks:

    • 4 Filetsteaks á 250 g, oder Steak`s nach Wahl
    • frische Rosmarinzweige
    • Cocktailtomaten nach Belieben
    • Butter und Öl

    Zutaten für die Knoblauchbutter:

    • Butter nach Bedarf
    • gepressten Knoblauch nach Geschmack und Bedarf
    • Salz

    Zutaten für die Waffeln:

    • 2 Eier
    • 3/8 l Milch
    • 125 g zerlassene Butter
    • 235 g glattes Mehl
    • 1 EL Backpulver
    • 1 TL Salz
    • Speck oder Schinken klein geschnitten und geriebener Käse nach Wahl

    Zubereitung:

    Als erstes die Butter in einen gefriertauglichen Behälter geben und mit gepresstem Knoblauch und Salz je nach Belieben abschmecken – Deckel drauf und in den Gefrierschrank stellen.

    Für die Waffeln die Eier, Milch und Butter verquirlen.
    Danach das Mehl-Backpulvergemisch unter Rühren dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten (oder die Zubereitung des Teiges einfach der Küchenmaschine überlassen).
    Jetzt Speck und/oder Schinken, sowie den Käse (je nach Geschmack, Belieben oder Resteverwertung können die Zutaten natürlich variieren) unterheben.
    Evtl. noch salzen und pfeffern.

    Nun das Waffeleisen aufheizen lassen und parallel eine geeignete große Pfanne am Herd stark erhitzen.
    Teig in das Waffeleisen geben (ca. 2 gr. Esslöffel, Backzeit ca. 4 Minuten), etwas Butter und Öl in die Pfanne und die Steaks inkl. den Rosmarinzweigen dazugeben.
    Die Tomaten am Rand der Pfanne mitgrillen lassen.
    Die Bratzeit der Steaks richtet sich natürlich je nach Art des Fleisches, Gewicht und Vorliebe der jeweiligen Garstufe.
    Ich hatte das Fleisch auf jeder Seite ca. 2 Minuten auf höchster Stufe gebraten und danach noch etwa 3 Minuten zum Rasten zur Seite gestellt.
    Das Fleisch kann nun evtl. gesalzen und gepfeffert werden, ich persönlich mache beides nicht.

    Inzwischen die Waffeln zerteilen und mit den Steak`s, der Knoblauchbutter und den Tomaten auf Tellern anrichten und das Essen genießen!

    Petra

    Es ist ein großes Hobby von mir zu kochen, zu experimentieren und mich immer wieder an Neuem zu versuchen. Und das mit allen Zutaten die mir so unter kommen! Unter diesen köstlichen Voraussetzungen möchte ich – und jeden den ich damit erfreuen kann – meine Kreationen, Altbewährtes, Rezepte und Ideen, sowie Erfahrungen von unterwegs teilen.

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Meeresfrüchtepfanne auf Polenta und Blattspinat
    Weiter
    Fisch asiatisch mit Gemüse und Reis aus dem Dämpfer
    Zurück
    Meeresfrüchtepfanne auf Polenta und Blattspinat
    Weiter
    Fisch asiatisch mit Gemüse und Reis aus dem Dämpfer

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.